All posts in Raum des Vertrauens

Mit dem Kaviar und dem Nachtisch. Igristyje Fursten Golizyn

Categories: Raum des Vertrauens
Kommentare deaktiviert für Mit dem Kaviar und dem Nachtisch. Igristyje Fursten Golizyn
Bald Das Neue Jahr, einen Das am meisten unserer Lieblingsfeiertage. Und Das Wichtigste von seinem Attribut wird Das Sekt angenommen. Nach Das Expertenmeinung, Den Wein unter dem Titel wird Das Sekt nur in franzosischem Champagne erzeugt.
Die Neue Welt im neuen Licht

Lowe Golizyn war ein groer Liebhaber Das klassischen Schaumweine. In gegebene Zeit stuDierte Das Furst Die Kunst Das Vorbereitung Das Weinweine in Frankreich. Dieses Wissen ist ihm nutzlich gewesen, wenn nach Das langen Suche des Gelandes, Das nach Den Agroklimabedingungen fur Die Produktion schampanskich Die Weine herankommt, Golizyn Das umfangreiche Gut Hовый Das Licht (230 Hektare) an Das Schwarzmeerkuste Krim erworben hat.

Golizyn nannte Krim als russische Champagne, wo Die BoDen und Das Klima fur Die Zuchtung Das Weintraube ideal herankommen. Und im XIX. JahrhunDast war Das Betrieb schampanskich Das Weine Neue Welt gegrundet. So wurde Das Kurort einer Das bekanntesten Stellen, wo Das klassische Schaumwein erzeugt wird. Aber uber allen Das Reihe nach.

In erster Linie, Golizyn hat Die Pflanzenschule gelegt, wo bis zu 500 Sorten Das Weintraube pflegte und beschaftigte sich mit Das Selektionsarbeit. Aber Die haupt-e e Etappe seines Lebens hat Ende 1880-1890 angefangen, wenn in Das Neuen Welt Das Weinbetrieb aufgebaut war und es sind am meisten protjaschnnyje, in dann noch Russischen Reich, Die Keller im Kummer Koba-Kaja geschaffen.

Die langen Jahre Das muhsamen und fruchtbringenDen Arbeit haben Die befriedigenDen Ergebnisse gegeben. Es war Das Sortenbestand Das Weintraube bestimmt: Die Gruppe Schardone, Pino, Aligote, Kaberne, Risling Rhein-. 1896 ist vom bedeutenDen Ereignis bemerkt: Das Sekt kronungs- schmuckte Den zaristischen Tisch wahrend Das Feiern anlasslich Das Besteigung des Throns Herrschers Nikolaj II.

Im selben Jahr hat auf Weltweit industriell und Das Gemaldeausstellung in Nishnij Nowgorod Das Furst des pS Golizyn Das Recht bekommen, auf Den Etiketten Das Weine Das Staatswappen darzustellen, und in 1900 hat auf Das Weltweiten Pariser Ausstellung Das Sekt ParaDies Die hochste Belohnung – Das Becher des Grand Prix erobert.

Den so auserlesenen Wein tranken nicht nur monarschije Die Personen und zu ihm Die Vertrauten. Golizyn sagte: Ich will, Dass Das Arbeiter, masterowoj, Das kleine Angestellte tranken Den guten Wein! Eben verkaufte stuckweise Den reinen, naturlichen Wein aus Den prachtigen Krimweingarten Die Neue Welt auf zwanzig funf Kopeken fur Die Flasche. Fur jene Zeit war es ganz preiswert, besonDass, wenn Die Qualitat des Getrankes zu beachten.

Die Geheimnisse Das Umwandlung



Die Straentypen. Das Leben – Das Theater

Categories: Raum des Vertrauens
Kommentare deaktiviert für Die Straentypen. Das Leben – Das Theater
Einst, in Paris zum ersten Mal erwiesen, habe ich ausgerufen: Wie im Theater!. Mein Entzucken verhielt sich zu Den zahlreichen Pariser Cafes, in Die sich Die kleinen Tische mit Den Reihen und Den Rangen so Dass Das Publikum befinDen, Das fur ihnen und popiwajuschtschaja Den Kaffee sitzt, kann Das Leben Das Strae oDas des Boulevards, wie aus dem Sessel des Parkettes – hinter Das Handlung auf Das Szene beobachten. Ich erinnere mich, mit welchem Vergnugen ich an Dieser Vorstellung als Zuschauer teilgenommen habe.
Ich im Cafe auf Das Puschkin-Flache. Eine Menge Das Menschen geht, lauft durch, fahrt vorbei. Jedoch hebt sich Die Truppe Das Haupt- und standigen Figuranten heraus, Die sich nirgendwohin beeilen. Sie befinDen sich hier standig, Die gewisse Dekoration schaffend, auf Dasen Hintergrund Die Ereignisse wenDen. Aber Diese Dekoration lebt an und fur sich, spielt und gilt.

Erscheinen und gehen langbeinig ofiziantki in Den koketten Baskenmutzen unter Den kleinen Tischen verloren, Die auf Die Strae ertragen sind. Fegen Die Staubchen vom Fuweg Die gesammelten Jungen aus dem Mcdonald’s weg. Das bejahrte Bulle, aus dem Wagen hinausgegangen, beobachtet Den Weg streng. Babulki bei Das Wegunterfuhrung handeln ruhrend buketikami Das Farben. Die Reisearbeiter in Den orangen Westen ersetzen Die durchbrennenDen Lampen Das stadtischen Beleuchtung. NieDasgeschlagen schlenDast Die lebendige Werbung des Juweliergeschaftes. Lototschniki bieten Die nicht schlaue Ware beharrlich an. Es langweilt sich bei Das Tur des prachtigen Geschaftes Das kraftige Wachmann …

Die Straentypen ist eine auer Gebrauch kommende heutzutage Bestimmung nur hunDast vor Jahre es war sehr popular. Es konnte man auf Den Seiten Das Almanache, Das Zeitungen und Das Zeitschriften standig begegnen. Den Straentypen wurDen Serien Das illustrativen postalischen Postkarten gewidmet.

Es ist sogar Das spezielle Genre Das physiologischen Skizze entstanDen. Die Urheber Dieses Genres waren in Frankreich Onore halt Balzac, und in Russland – N.A.Nekrassow.

Wen aus Den Stadtbewohnern konnte man auf Die Straentypen bringen Zu Dieser ziemlich raumlichen Kategorie gehorten jene Menschen, Die man infolge ihres Berufs in Das Strae standig begegnen konnte.

Gerade Dieser Umstand ermoglichte, in eine Gesellschaft trubotschista und des Schutzmannes, lototschnika und bettelarm, des Hausmeisters und des Verkaufers Das Zeitungen zu vereinigen.

Wikimedia Foundation

Wohl, Die bedeutende Person in Den Straen Russlands, Das Die Aufmerksamkeit erzwungen heranzog, war Die Figur des Mannes-Austragers mit dem Tablett oDas dem Korb auf dem Kopf, oDas mit dem Verkaufsstand, hangend auf dem LeDasriemen auf dem Hals, entweDas mit dem Karren, oDas mit Den Schlitten. HunDast Das verbreiteten Verkaufer veroffentlichten Diese Die Straen Das Stadt von Den Schreien: Konfekty zuckersuss. Schemotschki medowy. LeDentschiki. Wer hatte gekauft, und wir hatten verkauft!.

Das Handel von Den HanDen in Den zentralen Straen Das groen Stadte, um so mehr entschied sich Das Hauptstadte, in Vorrevolutionsrussland nicht. Die Handler-Austrager gingen nach Den Randstraen, stanDen bei Den Markten, Den Bahnhofen. Im Zentrum wurde ihre Reiseroute von Den Hofen beschrankt. Die Austrager hatten Die spezielle Uniform nicht, auer Das obligatorischen weien Schurze mit dem Brusttuch. Manchmal hing durch Die Schulter koschel fur Das Geld.

Die Austrager verkauften verschieDene Lebensmittel – Den Fisch, Die Pasteten, Die Leber (speziell fur Die Kater, Die bei Das Art petschenotschnika von aller Hofe geholt wurDen) meistens. Flink ging Das Handel mit Den Apfelsinen, dem Wild, Das Sulze, Den salzigen Pilzen. Den Kwass trugen im Fasschen durch Die Schulter, und sbiten wurde im besonDasen Behalter mit dem langen Flaschenhals unterbracht. Sbitenschtschiki trugen Den speziellen Gurtel mit Den Netzen fur Die Glaser. Die Bauer verkauften Die gedrehten Schachteln aus Holz, Die Holzloffel, verschieDene Spielzeuge, des Modells Das Kirchen. Die lokalen Austrager handelten mit Den Gipssparbuchsen und Den Statuetten, Das Galanterieware (Die Nadel, des FaDens, des Bands) und messer- (Die Scheren, Die Messer kuchen- und perotschinnyje), sowie Den Buchern, dem Kuchengeschirr und Das abgetragenen Kleidung.