All posts in Schirm

wir Strahlen Die Gesundheit aus. Die Diagnostik nach dem Licht

Categories: Schirm
Kommentare deaktiviert für wir Strahlen Die Gesundheit aus. Die Diagnostik nach dem Licht
Die ostliche Medizin enthalt viel Nachrichten uber Die Zirkulation Das lebenswichtigen Energie – prany – nach Den energetischen Kanalen im Korper des Menschen – Den Meridianen, sowie uber Die energetischen Zentren – tschakrach – und ist es Die aktiven Punkte – Die Stellen biologisch, wo Diese Energie auf Die Oberflache erscheint, Die Aura nachspeisend. Die Punktmassage, Die Akupunktur, magnitoterapija, Die Diagnostik nach Follju – sind Dieser MethoDen Das Uberprufung und Die Behandlungen, Die auf Den energetischen Wechselwirkungen gegrundet sind, seit langem ins Arsenal Das Arzte schon eingegangen, aber mit solchem Biofeld des Doktors beginnen nur noch, zu arbeiten. Obwohl es sich Die unerschopflichen heil-diagnostischen Moglichkeiten in birgt, sieht Die Tatsache seiner Existenz irgendwie nenautschno aus und richtet auf Die Gedanken in Das Kurpfuscherei. Immerhin von Das gewohnlichen Sehkraft Die Aura, Den HanDen nicht zu sehen, … nicht zu beruhren

Und franzosischer Gelehrte Dominik Fonwill, Das Das Labor Das ostlichen Medizin in Schato leitet, ist vom Ruckgangigen uberzeugt: Die Kurpfuscherei – Die Aura des Patienten zu ebnen und Die Meridiane mit Hilfe Das Punktmassage und Das Akupunktur zu reinigen, Das positive Ergebnis von Den Aufnahmen und Den Analysen nicht bestatigend. Doch tritt Die Verbesserung wegen Das Autosuggestion manchmal: Sie haben Die Kur macht, haben fur ihn Das groe Geld bezahlt und es ist heilig Sie glauben, Dass genesen sollen – und wirklich irgendwelche Zeit fuhlen Sie sich besser und munterer. Wenn Das Doktor nicht dokumentarisch bestatigen kann, Dass dem Kranken geholfen hat, er bedeutet keinen nicht iglorefleksoterapewt, und, Das Illusionist – solchem nur im Zirkus aufzutreten!

Aber wie Das nicht sehbare Leuchten zu fotografieren, Das vom menschlichen Korper stammt, und, Das Niveau Das Energie, Die nach Den unsichtbaren Kanalen im Organismus zirkuliert zu messen

Die Forschungen des franzosischen Gelehrten haben Die allgemeinbekannte Wahrheit anschaulich bestatigt: sich in Das guten physischen Form befinDend, strahlen wir Die Gesundheit buchstablich aus, und beim kranken Menschen ist nicht nur Den Stoffwechsel verzogert, sonDasn auch Die Zirkulation prany nach Den Meridianen und ist Das Leuchten Das Aura geschwacht. Nach Das 2-monatigen Kur ist Die Verbesserung vorhanDen! Ubrigens strahlen Die Pflanzen Das Licht auch aus. Fonwill hat Das Fotopapier vom Blatt bedeckt, Das vom Zweig 10 Minuten vor dem Experiment abgerissen ist, und hat auf jene Stelle geleuchtet, auf Das er lag. Nach dem Rand des Blattes ist Das Glanz in Form von Das Kante in Das Breite Die 0,5 cm erschienen: Diese erste wissenschaftliche Begrundung Das Grundlagen Dendroterapii!
Alle Organe sind von Den eigenen energetischen Hullen umgeben, und beim kranken Herz oDas Das Leber sind sie geschwacht und verlieren Den spektralen Reichtum. Es leuchten sogar Die Flussigkeiten – zirkulierend unter Den Gehirnhullen likwor, strujaschtschajassja nach Den Behaltern Die Lymphe, Die Den Stoffe Das Blut wascht, wobei ihre Aura nicht rot, und grunlich-blau! Es haben Die russischen Gelehrten aus Das Staatlichen Universitat Moskau aufgedeckt. JeDas Erythrozyt strahlt Den Glanz aus, und je es ist Das Blut mehr verdunnt, desto ihre Kafige starker glanzen, wie einanDas und dem ganzen Organismus Die Signale SOS schickend. Sie stellen vor, welche diagnostische Moglichkeiten sich Diese Eroffnung in birgt!

Schon jetzt bewerten nach Das Stufe des Leuchtens des Blutes Die Effektivitat Das Behandlung vom Laser – auf heute ist es Die einzige Weise nach Den heissen Spuren zu kontrollieren Die Reaktion des Organismus auf Die Prozedur. Fruher musste man auf Den Abschluss des Kurses warten. Es ist gut, wenn laseroterapija half oDas wenigstens beeinflusste Den Patienten, und nicht wenn sie ihm gefahrdete, Das nur mit Das Zeit gezeigt werDen wird Genauso kann man Den Nutzen von Den ernannten Medikamenten, Das Biozusatze, Die Vereinbarkeit mit Den Lebensmittel oDas Die Reaktion auf Die Allergene ohne komplizierte Immunproben und Die Analysen prufen. Die aufregenDen Perspektiven, ob Die Wahrheit

Das SenDas im Kafig
Die elektromagnetischen Wellen – vorwiegend, aber bei weitem Das einzige Teil des Straues Das Ausstrahlungen, aus Denen Die menschliche Aura gewoben ist. In ihr hat sich Die Stelle dem Ultralaut, licht- und thermisch (infrarot-) Den Strahlen, Den Radiowellen und geheimnisvoll leptonam befunDen. JeDas Kafig ist mit Den winzigen Strahlern Das vielfaltigen energetischen Strome – Die in Die doppelte Spirale gedrehten Molekule von DNS versorgt, aus Denen unsere Chromosomen bestehen.



Nur ein Ding

Categories: Schirm
Kommentare deaktiviert für Nur ein Ding
Julja Dudorowa

Marlene Dietrich vergotterte Die Smaragde. Sie meinte, Dass sie Den Blondinen sehr gehen. Ornella Mutti ist uberzeugt, Dass Diese grunen Steine zur Person Den Brunetten. Prinzessin Diana trug Den Ring mit dem riesigen Saphir, obwohl Die Vorlieben zu seltenst in Das Welt Den Edelsteinen (blau und violett) nicht nahrte. Es Musste. Es war Das Hochzeitsgeschenk Prinzen Charles. Und Barbara Strejsand vergottert Die Saphire. Freilich, nicht aller, und nur Das Schattierung Das eigenen Augen. Um so mehr, als es present von Elvis Presley.

Und alle Sterne tragen Die Brillanten ausnahmslos. Es ist – Die Variante gewinnsicher klar. Erstens hat ogranennyje Die Diamanten, wie es mageblich ist Marilyn Monroe, Die besten Freunde des Madchens gesungen. Zweitens gehen sie von allem, unabhangig von Das Farbe des Haares, des Auges, Das Haut und Das Toilette. Drittens es, selbst wenn keinen Geschmack und Das Gefuhl des Stils gibt – wprossak ist es unmoglich, tatsachlich zu geraten.

Und, um bischuteriju zu tragen, Das angeborene Gefuhl des eleganten Stils ist einfach notwendig. Nicht verwunDaslich, doch hat sie Die Konigin des Stils Koko Schanel in Mode gebracht.

Olga Musykina

Die groe Mademoiselle hat aristokratok schamhaft gezwungen, Die kostbaren Familienkolliers zu verbergen und, sich metrisch des FaDens Das gefalschten Perlen, zuganglich jeDas prostoljudinke an Den Hals zu werfen. Die Revolution Koko in Das Welt des Schmucks hat Die Ausgabe broschej aus swinza (!) fortgesetzt. In Den Superstil 30 Jahre des XX. JahrhunDasts Das Figur Das bleiernen Katzen und Das Frosche, Die abgedeckten mit Den farbigen Emaillen und Kristall- strasami geschmuckt sind, sind organisch beigetreten. Von Das glucklichen Hand Schanel sogar bischuterija aus dem vergoldeten Metall, barbarisch isukraschennogo von Das Kombination farbig strasow und Das gegenwartigen Edelsteine, machte auf Das Publikum solchen starken Eindruck, wie glanzend sitetschko auf Ellotschku-ljudojedku.

Allmahlich hat bischuterija aufgehort, eine momentane Laune Das Mode und fest zu sein wurde auf dem Gebiet Das Zubehore rechtfertigt.

Olga Musykina

Es ist, naturlich moglich, es ist einfach, durch Das schone Ding aus dem popularen Geschaft Das Zubehore geschmuckt zu werDen. Aber aus irgendeinem Grunde Den starken Wunsch, Das Kollier oDas Die Ohrringe des modischen Designs zu kaufen, im modischen Farbengamma – trubt sich allmahlich. Kann sein, weil Das Sortiment Das ahnlichen Ware sowohl in London als auch in Moskau iDentisch ist, und man will von Das Besitzerin ekskljusiwa werDen, Den im Geschlecht einzigen Schmuck besitzen, Das Die Warme Das Hande bewahrt und hat Die Seele. Es ist Das Das Magnetismus eben, dank dem Die Verfasser-Zubehore jetzt gekotiert werDen es ist sehr hoch., Weil Die Zeit des Entzuckens von Das Arbeit Das Fabrikwerkbanke und des Exbeckens vom Kauf des golDenen Serienrings fur 20 Dollar von Tiffani – seit langem gegangen ist. Im Preis ist nur jener, was es ist wenig, und – nur ein-einzig Exemplar besser.

Brosch oDas ist Das Armband hand made ein Werk Das Gegenwartskunst, wo sich Die Stimmung des Retro und Die offenbaren Merkmale Das Pop Art organisch verschlingen. Die exklusiven kleinen Sachen aus ungewohnlich fur Den Schmuck Das Materialien (Das Pelz, des Glases, Das Spitzen, Das Textilwaren wintasch) sehen lebendig nicht weniger kostbar, als ihres Kollegen aus Den Juweliergeschaften aus.
Das Unterschied zwischen ihnen darin, Dass Die Designdinge, im Unterschied zur am meisten komplizierten Serienfertigung, Die Individualitat und Die besonDase Eleganz sogar Das Kleidung vom Flieband geben. Eben machen es so nenawjastschiwo, Dass sogar, wer nicht versteht oDas furchtet, Die originellen Zubehore zu tragen, sehen stilvoll aus.