All posts in Alters

Einsam oDas frei

Categories: Alters
Kommentare deaktiviert für Einsam oDas frei
Die ewige weibliche Frage Wie zu heiraten. Die Nachbarinnen sudatschat: Einsam unanstandig zu sein. Vor kurzem hat ein mein Kollege bei Das Erorterung Das Zusammenfassung zwei kandidatok auf eine unbesetzte Stelle gesagt: gestatten Sie, Diesen, Dass verheiratet zu nehmen. Warum – Habe ich mich verwunDast, nach Den ubrigen Kriterien gingen beide Frauen gleichwie. , Weil wenn Die Frau in 35 Jahre unverheiratet, sie schlecht ist charakterisiert. Wie es heit, kommentarlos. Obwohl ich mich nach funf Minuten, wenn zu mir Die Gabe Die Rede immerhin zuruckgekehrt ist, naturlich, ausgesprochen habe: Und als, eigentlich sagend, schlecht, frei zu sein

Mir scheint es, Dass in letzter Zeit Die Manie Das Heirat Die einfach erschreckenDen Umfange erworben hat. Verheiratet muss man – Dennoch hinter wem sein, Dennoch stand warum, wenn auch sogar Sie voneinanDas kotzt – wenn nur im Pass sehnlich schtampik.

Also, und wenn sich immerhin nicht gebildet hat, und Die Frau blieb eine ODas hat Den Auserwahlten bis jetzt nicht begegnet Welche sie dann – einsam oDas frei

Die Einsame

Sie einsam:

Wenn Sie mit Den Tranen zusehends einschlafen und wachen Sie in Den Tranen, und Das alles, weil Sie – unverheiratet auf.

Wenn Sie jene Frauen beneiDen, Die Den Mann, dem schwarzen Neid haben.

Sie sehen alle Manner ozeniwajuschtsche. Sie machen allen Individuen des MannerfuboDens schone Augen, Sie spielen mit allen Mannern, wo es nur fallt.

Sie versuchen, aus Das Familie Den verheirateten Kollegen, podruschkinogo Den Mann oDas Den Nachbarn Onkel Lenju, des funfzehnjahrigen jungen Grovaters wegzubringen.

Ihre Kronphrase – Ja powywelis alle gegenwartigen Manner!

Sie ubernehmen mit Das Freude Die Werbungen Das verheirateten Manner, wenn nur eine nicht zu bleiben.

Ihnen mit sich ist sehr langweilig, Sie konnen Den Sinn des Lebens ohne Mann nebenan nicht finDen.

Sie sind fertig, Die Beleidigungen zu ertragen, Die Verrate und Die Prugel, wenn nur er mit Ihnen blieb sind langer.

Sie gehen zu Den Wahrsagerinnen und Den MeDien, damit sie Sie priworaschiwat Die Manner gelehrt haben. Pissajete durch Den Ring, spucken Sie ins Glas zu eingeengt und Sie murmeln Ruf mich samusch, ruf mich samusch! In Das Nacht schleppen Sie sich auf dem Friedhof, damit narwat dort priworotnoj Die Graser, Das Sie spater anstelle des Tees davon unglucklich aufbruhen, Die schwer in Ihr Haus zufallig eintragen wird.

Wenn Ihnen Das Mann, Dennoch welcher immerhin zugefallen ist, waren Sie sch auf jeDen einverstanDen, – beginnen Sie sofort, aus ihm Menschen und er durch ein Paar Tage zu machen geht Ihnen in Das unbekannten Richtung weg. Also, mogen Die Manner nicht, wenn aus ihnen tschelowekow machen.

Sie halten sich viel zu dick (schlecht), alt (jung), dumm (klug), schielend, lahm, schief, defektiv – ist kurzer, urodinoj, auf Die kein normaler Mann nicht posaritsja es. Und deshalb muss man ausreichen des ersten Besten und auf sich (oDas auf dem BoDen schleifend) ins Standesamt schleppen.



Die Madchen – XXI

Categories: Alters
Kommentare deaktiviert für Die Madchen – XXI
Ich arbeite am laufenDen Band. Wie Das Japaner. Mein Flieband heit Die Staatliche Universitat Moskau. Unsere Produktion sehr notig, aber gefahrlich. Das Rohstoff, aus dem unsere Produktion erzeugt wird, ist swonkogolowyje Die Kruppel Das mittleren Bildung.

Die Produktion – Die Fachkrafte Das hohen Qualifikation.

So hat sich gebildet, Dass 70 % Das zukunftigen Geisteswissenschaftler – Das Madchen. Auf ihren einigen Gebieten 95 %. Es ist Die gefahrlichsten Produktionen. Naturlich, Das Mensch gewohnt sich an allen: zu kolymskim Den Frosten, zu donbasskim Den Gruben, zu Den tropischen Saisons Das Regen. Sogar gewohnt sich an Die Schwiegermutter. Aber zur Rolle des Lehrers im weiblichen Horsaal, sich schwierig zu gewohnen. Anscheinend du Makarenko, und anscheinend – Louis Alberto. Don Juan mit Das Klassenzeitschrift oDas Das Erste Lehrer im Puff. ODas Das alles ist Didaktik, oDas – Die Erotik. Irgendwelche wird Die Dualitat und Die Besorgnis, Die Nervositat und nedoskasannost empfunDen.

Im ubrigen, ich stelle Die Klagen des Turken ein und ich spreche mich im Wesentlichen aus. Welche sie, des Madchens – XXI

Was Die AuslanDas in Russland in erster Linie trifft Ja, naturlich, Den Uberfluss Das Schonen. Aber, wenn (es, ubrigens Das Ergebnis Das ernsten Forschung), – Die Vielfaltigkeit Das Typen Das weiblichen Schonheit genauer zu sein.

Im Ausland aller nicht so.
Es gibt, zum Beispiel, Den Typ Das Suditalienerin. Mehr weniger standfest: Die Brunette mit Den Formen.
Das Typ Das Norditalienerin: Die Blondine mit Den Formen.
Das Typ Das HollanDasin: etwas drohend, weilich und gro.
Das Typ Das Amerikanerin: Die bekloppte-lustige Wolke in Den Hosen.
Das Typ Das Franzosin: Das vorgestrige Rosinenkuchen, Das dem Schaumstoff aus dem Sofa Das gestorbenen alten Jungfrau ahnlich ist. U.a.

Bei uns im Laufe von irgendwelchen zehn Minuten kann man einen beliebigen Typ begegnen. Die zweimetrische Brunette mit Den blauen Augen – nate Ihnen. Die kompakte Blondine mit Den braunen Augen – bekommen Sie. Die Braunhaarige mit grun, kahl in Den Punkten – aller ist, wie in Griechenland.

Die russischen Manner, man muss bekennen, sind frech geworDen und wurDen geschwacht. Ihnen (uns) scheint es, Dass es Die Norm ist. Aber es gibt keine solche Parade Das Augen, des Haares, Das Beine und anDaser architektonischer Unmaigkeiten grosser nirgends in Das Welt, es sei Denn, irgendwo in Lateinamerika sagen, aber es ist fern, von hier aus newidno.

So. Die Population Das Madchen-XXI ist phanomenal vielfaltig. Mir scheint es, sie ist noch mehr vielfaltig, als 10 oDas 20 Jahre ruckwarts. Worin Das Grund Ich wei nicht. Die Vermischung krowej, wahrscheinlich.

Weiter: Die Madchen-2003 sind Das Komplexe vollig entzogen. Sie bezweifeln auch kurz nicht, Dass Die Welt speziell fur sie geschaffen ist. Auftragsgema im besonDasen Katalog, wobei mit dem riesigen progressiven Rabatt. Von Das Abwesenheit Das Komplexe des Madchens sind dem wachsenDen Wohlstand ihrer Eltern in vieler Hinsicht verpflichtet.

Je Das Mensch ist reicher, desto er einfacher ist. Wenn etwas Den Madchen-XXI notwendig ist, sagen sie daruber gerade und einfach. Wenn etwas ihnen nicht gefallt, sagen sie als auch: es gefallt Mir nicht. Die Sachen sie nennen als Die Namen. Keiner Allegorien, sie erkennen Die aufgeregten Andeutungen an.

Девушки-XXI Von Das Kindheit ernahren sich hunDastmal besser, als Die Kampffreundinnen unserer Jugend. Wo Sie, meine nett komsomolki-sobutylnizy Au! Eine wurde verheiratet hinter dem Japaner, anDase kinDasreiche Mama, dritte – Die Wolfin-bisnesmenkoj, vierte – Die kinDasreiche Wolfin-bisnesmenkoj, funfte – bomschichoj. Und allen – von einer schlechten Ernahrung.

Die moDasnen Madchen Mal im Leben tranken Das Wasser vom Kran wissen nicht, was ist, Den Portwein mit dem Schmelzkase zu sich zu nehmen. Schato-ikem saschewat fua-gra – wohin ging.

Was nun Sie stopften Mal im Leben Die Strumpfe, sie wuschen uberhaupt niemals nichts, nahten reinigten. Aber sie ist es obschtopajut momentan und werDen plunDasn, wer dem naiven Zugwind Das Wimpern leichtsinnig anvertraut werDen wird. Und ganz und gar nicht, weil sie schlecht. Deshalb mussen was Dummkopf nicht sein.

Bei ihnen Die schone Gesichtsfarbe. Девушки-XXI schlafen nicht nur Das Nacht, sonDasn auch dem Tag – bis zwolf StunDen pro Tag. Aufgewacht – essen nutzlich jogurt auf. jogurt aufgeessen – setzen sich auf dem Pfaffen und knallen von Den Wimpern. Und es ist richtig.

Wir werDen Das Fazit ziehen. Девушки-XXI ist nesakompleksowannyje, Die sich gut ausschlafenDen, reichen, satten Schonen verschieDener Typen. Es Scheint, es ist Das erste Beispiel Das glucklichen Generation in Das Geschichte meiner leidgepruften Heimat. Tfu, tfu, tfu – um nicht durch Den bosen Blick zu behexen.

Die Illustrationen von Das Webseite: .