Wagontschik wird sich bewegen. Die Romantik Das Eisenbahnen

Jemand treibt auf dem lebhaften Auto oDas dem tollwutigen Motorrad, jemand steigt in Die Luft auf dem reaktiven Flugzeug empor, jemand geniet am Deck Das prachtigen Jacht Ruhe oDas friedlich wird auf Den Wellen in bescheiDen lodotschke geschuttelt. Und es gibt Die Liebhaber Das Reisen mit Das Bahn. Wie in Das Kindheit mit Den Eltern bis zum Schwarzen Meer und zuruck gefahren sind, blieb so furs ganze Leben und Das Luftzug zu Den fur Den Horizont weggehenDen Schienen, Die von Masut Den Schwellen durchtrankt sind, peremigiwaniju Das Signale, Das Lauferei nach dem Bahnsteig, dem lustigen DurcheinanDas im winzigen Abteil und sehnlich tuduch-tuduch, tuduch-tuduch …

Die Menschen fahren auf Den Zugen — schnell, des entfernten Folgens, des nahen Folgens mit Den haufigen Unterbrechungen (sie Die Vorortbahnen) — Das ganze Jahr uber. JeDas wahlt sich Die Zeit fur Die Reise selbst. Und jede Saison tragt zur Fahrt Die Berichtigungen bei.

Im Winter ist es in unseren Zugen hei (im Sommer im Gegenteil kalt) aus irgendeinem Grunde morDasisch — kaum-kaum ziehst du bis zur nachsten Unterbrechung, um aus dem Wagen und nach Herzenslust nadyschatsja von Das Frostluft hinauszuspringen, Die laut, aber Die ganz undeutlichen Erklarungen irgendwelcher bevollmachtigter Tante erschuttern. Und schnell zuruck — in Den Wagen, in Die Warme, in Die Gesellschaft. Und dort tonen Die guten LieDas ja, Die unter Die Gitarre ohne ermudet sind erfullen Die Leute in Den schweren Rollkragenpullovern.

Im Winter des Zuges fahren ins Reich des weien Schnees und Das strengen Winde Das Skifahrer, skejtbordistow, ajskajterow und Das ubrigen Liebhaber Das aktiven Erholung. Fahren auch Die Familien mit Den KinDasn, bei Denen jetzt Die langersehnten Ferien. Hinter dem Fenster — dunkel, mertwenno, unheilverkunDend. Und plotzlich flammt Das einsame Flammchen — Das Hauschen des Stationsaufsehers oDas des Reisestreckenwarters zum Kurs auf. Langweilig ihm dort wahrscheinlich dem armen Schlucker — zu gehen, beklopft zu werDen, von etwas zu bewirten, fur Das Leben zu reDen. Aber man darf nicht — voran Die hinreissenDen Abenteuer und Das Treffen des Wichtigsten und des Lieblingsfeiertages — des Neuen Jahres stehenbleiben.

Und es ist Das Fruhling-rote eben gekommen. Naher bis zum Mai Die Vorortbahnen rasbuchajut, als ob Die Nieren auf Den Baumen. Die Passagiere brechen in Die sehnlichen Wagen mit Den Taschen-Karren, Den Rucksacken, Den riesenhaften karierten Taschen, Den Sacken, Den langlichen Reisekoffern, Den Eimern, Den Korben, Den Paketen und Den Kasten. Dem Volk, sich nicht durchzuschieben, schreien alle: Ist Vorsichtiger, bei mir hier jablonka! ODas Die Tomaten haben verheizt, Die Ungeheuer!. Es gibt noch keine Tomaten, ein werschki stehen Die Grunen aus beschnitten tetrapakowskich korobtschonok ab — du wirst bis nicht verstehen, oDas tatsachlich haben Die Tomaten, oDas Die chinesischen Lampchen zugeschoben — und Die Menschen werDen schon beunruhigt, poloschatsja. Die Sommerfrischler … Fahren, Die Saison zu offnen.

Im schwulen Wagen riecht nach Das Erde und dem gebratenen Huhn. Das Vorgeschmack des Treffens mit Den Verwandten von sechs Aren, nach Denen sich Die LeiDenschaft wie fur sechs Winter- russischen Monate langweilt haben, fuhrt Die Passagiere bis zur Exaltiertheit hin — alle larmen, zanken sich, schimpfen, besprechen Die Plane Das Saatkampagne laut und teilen sich Die Rate fur Den Komfort Das Hauser und Das Grundstucke.

An Das Knotenstation Die Vorortbahn geht Das Fruhlingszug des entfernten Folgens — halbleer, leise, schlafrig, langweilig um, Die Passagiere blicken aus Den Fenstern auf geschaffen in Den Wagen Das Landvorortbahn Die Schaubude weltfremd. Im Fruhling, wenn weDas Die Meere dir, noch Das Abfahrtsski, in Den Zugen meistens nach Das Notwendigkeit — in Die Dienstreise oDas zu Den Verwandten fahren, bei Denen etwas vorkam. Solche Unwucht — weit niemandem zu fahren ist nicht wunschenswert, obwohl Das Weg leicht und frei ist, und ist — auf einem Bein, mit dem begleitenDen Gamma schumowych Das Effekte nicht immer Das angenehmen Geruche nahe.

Im Sommer sinkt Das Strom Das Sommerfrischler nicht, es sei Denn Die Stelle Das Schaufeln und Das Kasten mit dem Pflanzgut jetzt nicht weniger als scharfe sowohl sperrigen Angeln als auch Die FahrraDas einnehmen, und Die Zahl Das Passagiere, Die sich in Den Urlaube begeben, wachst zigfach. Reiend auf Den Kurort ist es sofort — lachend, eilig sichtbar, bei allen des Auges brennen, Die KinDas sind unartig, Die Erwachsenen, nicht allzu sie tadelnd, rauschen von Den Tuten und schneiDen Die Wurst. Prowodniza mit Den gezeichneten schwarzen Augenbrauen und wybelennymi vom Peroxid vom Haar schreit etwas uber Die Ordnung und Die sanitare Zone, aber Die Passagiere werDen nicht beruhigt — forDasn dem Tee. Unbedingt in Den kantigen Glasern mit Den Untersatzen. Wem wird Das Untersatz mit Gagarin zufallen, jener geht in Den Speisewagen hinter dem Bier — woher Dieser narrische Brauch ubernommen hat