Gestohlen zu glauben. Snotwortschestwo

Die nachtlichen Erleuchtungen bei Den schopferischen Menschen nicht Die Seltenheit. Sie verhalten sich zu ihm verschieDen. Ein halten Die Ergebnisse snotwortschestwa fur Die eigenen Errungenschaften, und anDase verzichten, Die Urheberschaft anzuerkennen hangen nicht an Die groe Glocke, was sich von ihm im Traum geoffnet hat. Als schadigen dem Fortschritt ubrigens. Denken Sie nach: wenn sich Ihnen etwas von oben entschieDen haben, so vorzusagen wird ja wahrscheinlich es nicht umsonst!

Die nachtlichen Erleuchtungen
Physiker Nilsu dem Nadelwald im Traum priwidelas Das Modell des Atomes, Chemiker AleksanDasu Flemingu – Die Formel des Penizillins, und Dmitrij Iwanowitschu Mendelejew – Das periodische System.

So es oDas nicht, entscheiDen Sie selbst, berucksichtigen Sie nur, Dass Die ahnlichen Falle mit Das erschreckenDen Regelmaigkeit wieDasholt werDen.

Das Beispiel jenem ist deutscher Chemiker Fridrich Awgust Kekule Das Hintergrund Schtradoniz, Das uber Das Formel des Benzols schlug, bis ihm Die vom Ringel zusammengerollte Schlange getraumt hat, Die Den Kopf gehoben hat und bose hat aufgezischt, seiner auf Das Schlangensprache fur Den unpassierbaren Stumpfsinn abgekanzelt. Sie, Die ungluckliche Formel, es ist vor ihm gerade ist ein Ringel, erinnernd zusammengerollt smejku!

Albert Ejnschtejn hat im Traum Die grundlegenDen Elemente Das Theorie Das Relativitat belauert, und Das BegrunDas Das Elektrodynamik – Franzose Andre-Mari Das Ampere – hat sich skrupuloser erwiesen. Nach Den qualvollen NachDenken hat er verzichtet, sich als Das Autor des Werkes, Das dank Das nachtlichen Erleuchtung geschaffen ist anzuerkennen. Die Versuchung Den Namen auf dem Titelblatt des Manuskriptes mit Den im Traum gemachten Eroffnungen zu stellen war so gro, Dass Das Gelehrte sie von Das Sunde etwas weiter zerstort hat, obwohl sie in Das Wurzel Das Leben seiner Zeitgenossen anDasn konnte!

Und Das italienische Komponist des XVIII. JahrhunDasts Dschuseppe Tartini fing nicht an, Den Namen des Mitverfassers zu verbergen. Einmal hat ihm Das Teufel getraumt, Das Geige spielt. Tartini hat Die MeloDie aufgezeichnet und hat Das Werk – Das Triller des Teufels genannt. Die Kenner behaupten, Dass es seine beste Sache ist!

Das letzte Wunsch
Am meisten geheimnisvoller Die Geschichte, Die mit Den Manuskripten Dante Aligjeri passierte. Nach seinem Tod hat es sich herausgestellt, Dass in dritter – abschliessend – Das Teil Gottlicher KomoDie, wo Das ParaDies beschrieben ist, am Schluss, und zwar 13 letzten LieDas von dreiig drei fehlt. Die Sohne Dichters Jakopo und Pjetro versuchten wahrend 8 Monate, Das fehlende Fragment aufzudecken. Einmal ist in Das Nacht Jakopo, suchend Das Eingebung auf dem Grab des Vaters, gerade auf dem Grabstein eingeschlafen. Im Traum ihm war Dante und, auf eine Das Wande im Haus bezeichnend, wo fruher Die Familie lebte, hat gesagt: Das, was Sie so lange suchen, befindet sich hier. Und dann hat von Den Gedichten angesprochen, Den Sohn rufend seinen letzten Willen zu erfullen, – Den Text Gottlicher KomoDie wieDas herzustellen: es Wird dir mein Schatz aufgetragen, / In Das ich noch lebe.

Aufgewacht, ist Jakopo zu altem Freund Dante – Pjetro Dschiardino gerannt, um von allem zu erzahlen. Die Morgendammerung nicht erwartend, haben sich beiDas in Den halbzerstorten Palast Gwido ja Polento begeben. Aus seinen vier Turmen von irgendwelchem WunDas ist gerade heil geblieben, wo Das Dichter arbeitete und wo er Das Versteck veranstaltet hat. Unter abgedeckt mit dem Spinngewebe und dem Schimmel Das Manuskripte hat sich und Das fehlende Teil Gottlicher KomoDie herausgestellt.

Somnologi (hatten Die Fachkrafte fur Den Traum) Diesen Vorfall erklart, was noch von Kind Jakopo, wie sah Das Vater Die Manuskripte in Die Nische verbirgt, und im Traum ist Die Erinnerung aufgetaucht. Nur lieen in Den Kabinett Dante Das Sohne nicht, und ja gewiss wussten sie uber Das Versteck nicht. AnDass darin Die Texte zu verbergen es ware sinnlos: Die kleinen KinDas verstehen nicht, Die Geheimnisse zu bewahren. Furchtbar nachzuDenken, was Das Familie Dante geschehen konnte, wenn sie seiner Feinde in Die Hande gefallen sein wurde, jenem war er und so vorsichtig.