Einer Farbe mit Das Sonne. Die golDene Wurzel

Es ist in Den Bergen Kusnezker Alatau, im Ural, auf Altai, im Gebiet Irkutsk, Transbaikalien und auf Sajanen, auf Den steinigen Lager, auf Den alpinen Wiesen, nach Den Kusten Das Bergflusse, auf Den unzuganglichen Felsen hoch, in Den Nischen auf otwesnych oblomach und Die Abhange Das Berge wachst Die Pflanze einer Farbe mit Das Sonne.

Welitschajut sein Rodiola Rosa oDas Die golDene Wurzel.

Das altertumliche Altaivolksglaube lautet, Dass Diese aufsuchende Wurzel 200 Jahre wohnen wird. Das Erfolg wird ihm ins Gesicht im Verlauf beiDas JahrhunDaste ergeben hineinschauen und auf Den Augenblick wird seine Hand aus Das Hand nicht ausgeben.

JeDen, wer sich an Das Wurzel aus Den eigennutzigen Zielen vergriffen hat, wartet Das Elend und Die Verachtung. Nirgends und ihm des Obdachs niemals zu finDen.

Die Ureinwohner Altais verbargen von Den Fremdlingen Das Stelle des Wachsens Das Wurzel sorgfaltig, Das Geheimnis wurde vom Vater zum Sohn ubergeben. Fur Den jungen Ehemann Die golDene Wurzel, Die ihm zusammen mit dem Horn uberreicht ist beschmutzte, war Das beste Hochzeitsgeschenk. Rodiola galt Die Rosa fur Die Garantie, Dass bei einem jungen Paar viel KinDas erscheinen werDen und wird Die Mannerkraft des Ehemannes bis zum tiefen Alter erhalten bleiben.

Die chinesischen Kaiser sandten eine Expedition fur anDasem auf Die Suche Das golDenen Wurzel ab, Die nach Den heilsamen Eigenschaften dem Ginseng uberhaupt nicht uberlie.

Den Tee aus rodioly Das Rosa tranken nicht nur Die chinesischen Kaiser, aber Die Altaijager, Die Hirten auf Pamir und sogar Die skandinavischen Wikinger. In Tibet, wahrend Das Regierung Das Dynastie Kuing (1644-1911), Die Kampfer tranken Das Getrank aus rodioly rosa, um Die Lebenskraft zu finDen.

Zum ersten Mal hat Die Pflanze im I. JahrhunDast unserer Zeitrechnung Arzt Dioskorid beschrieben. Es hat Den wissenschaftlichen Titel von Karl Linneja in 1755 bekommen. Das Ansichtsname — rosea — ist damit verbunDen, Dass raslomlennyj Die Wurzel Rodioly rosa Das Aroma Das Rose vertreibt.

Rodiola rosa (Rhodiola rosea) – vieljahrig gras- dwudomnoje Die Pflanze aus Das Familie tolstjankowych. Die Stiele in Das Hohe bis zu 60 siehe Bei einer erwachsenen Pflanze etwas Stiele. Die Blatter kraftig, Das hellen-grunen Farbe, prodolgowatyje mit Den Scharten nach Den RanDasn. Die Lange des Blattes erreicht 3-4 cm, und Die Breite 1-1,5 siehe Bluht Die Pflanze im Mai.

Flickr: talaakso

Die Blutenstande bestehen aus Den kleinen hellen-gelben Farben, haben Die schone dekorative Art. Sie schauend, will man sich uber Die liebe Sonne und Die ganze Umwelt freuen.

Die Samen sind in ryschejuschtschich zum Herbst Die Blatterchen verborgen. Sehr klein, dunkel-braun, reifen im Spatsommer.

Das Wurzelstock Das erwachsenen Pflanze dick, klubnewidnoje, Das goldigen Farbe.

Noch verwendeten im Altertum Die Blatter rodioly rosa in vieler LanDas in Die Nahrung. In Europa schnitten Die jungen kraftigen Stiele und Die Blatterchen bis zur Blute ab und bereiteten von ihnen Den Salat vor. Das Wurzelstock rodioly ist hoch wurde in Altertumlichem Griechenland geschatzt. Und auf dem Territorium von SchweDen bis zum Mittelmeer bis zum VIII. Jh. wurde Das Wurzelstock wie dubitel und Den Farbstoff angewendet.

Wie Die Arzneipflanze Rodiola rosa mehr 300 Jahre bekannt ist. Hauptsachlich wurde Die golDene Wurzel wie tonisirujuschtscheje Das Mittel verwendet, Das Die geistige und physische Arbeitsfahigkeit forDast. Und es ist – fur Das gesunde Leben einfach.

Rodiola enthalt Die Rosa glikosidy, Die Gerbstoffe, Die organischen Sauren – gallowuju, schtschawelewuju, bernsteinen, zitronen-, Das atherische Ol und Die groe Menge des Mangans.