Die Schaben. Das Weg zum Skandal

Wenn Das Mann und Die Frau Die Wechselbeziehungen offiziell aufmachen, so werDen sie Familie. Aber Familie offiziell zu werDen ist ein Grund, und zu verwandeln in Die reale Familie — ganz anDases., Weil jeDas Das Eheleute Die Gewohnheiten, Das Vorliebe sicher hat und, was heit, Die Schaben im Kopf.

Es kommt vor, Dass, nachdem Das Mann mit Das Frau anfingen, zusammenzuleben, bei ihnen fangen Die groen Probleme wegen Das rein Haushaltssachen an. Dazu kann man ein Beispiel anfuhren. Mein Freund heiratete nicht dem sehr guten Madchen, wenn sie sich nur trafen, aller verwunDasten sich — woher bei ihnen soviel Das Liebe und des gegenseitigen Verstandnisses einfach. Aber sie brauchten, und zu beginnen nur zu verheiraten, wie zusammenzuleben buchstablich Die ernsten Skandale sofort angefangen haben. Die, ubrigens ein Paar bis zur gegenwartigen Scheidung beinahe hingefuhrt haben.

Es handelt sich darum, Dass sich mein Freund gewohnt hat, Dass Die Hemde ihm immer Die Mutter bugelte. Wir werDen hinter Den Klammern abgeben, warum hat Die Mutter welikowosrastnogo Den Sohn am meisten nicht angewohnt, Die Hemde zu bugeln, aber Das Mann hat sich gewohnt, Dass Diese rein weibliche Beschaftigung. Aber wie auf Die Sunde, Das Vater Das Ehefrau sich Die Hemde selbst immer bugelte, hielt es fur Die rein Mannerbeschaftigung und auf lie Das Kanonenschuss an ihn niemanDen heran.

Das heit, sowohl beim Mann, als auch bei Das Frau haben sich bestimmte Stereotype gebildet, von Denen sie wofur nicht zurucktreten wollten. Das Mann sagte, damit Die Frau ihm Das Hemd bugelt hat, und Die Ehefrau antwortete ihm, Dass er und selbst zurechtkommen kann. Sie randalierten so irgendwo des Monats drei, aber spater, verstanDen, Dass noch ein bichen und Die Scheidung unvermeidlich sein wird, sind zum Kompromiss gekommen. Und jetzt ist es bei ihnen so gefuhrt: Das Monat bugelt Das Mann Die Hemde personlich, und auf anDasen Monat wird zum Bugeleisen seine Ehefrau. So werDen sie abgewechselt, und in Das Familie wird Das FrieDen und Die Ruhe erhalten. Solche Geschichte.

Wenn Das Mann und Die Frau Das Zusammenleben nur begonnen haben, welche Haupthaushaltsprobleme Den gemeinsamen Aufenthalt storen.

Das Problem erste. Wie es seltsamerweise ist, aber kann Das Hauptproblem wegen Das Mannersocken entstehen. Viele Vertreter des starken Geschlechts haben eine schlechte Haushaltsgewohnheit — Die Socken nach Das Wohnung auseinanDaszuwerfen. Naturlich, solche Entwicklung Das Ereignisse kann Das Ehefrau nicht gefallen, Das sich in Das Familie an Die Sauberkeit und Die Ordnung gewohnt hat. Eben fangen Die Gesprache und Die gegenwartigen Streite an.

Das Problem zweite. So wurde gefuhrt, Dass Die Mehrheit Das Manner meinen, Dass Das Aufwaschen des Geschirrs — ganz nicht Die Mannerbeschaftigung. Aber wenn in Das Familie Das Frau Das Vater Das Geschirr manchmal wusch, so kostet zum Thema wer Den Haushaltskonflikt heute bei Das Muschel in Das Kuche ist gewahrleistet.

Das Problem dritte. Manchmal kommt es vor, Dass Das Madchen, sogar geheiratet, versteht strengstens nicht, Das leckere Essen vorzubereiten. Auerdem, oft will sie einfach ihm nicht lernen. Und wenn sich ihrer Ehegatte daran gewohnt hat, Dass Die Vertreterin des schonen FuboDens, so vorbereiten soll konnen hier Die nicht scherzhaften Konflikte entstehen. Bis Das Madchen befriedigend lernen wird, zu kochen.

Das Ausgang erster. Wenn Das Mann Das Geschirr nicht waschen will, so kann man mit ihm reDen und, es selbst wenn hin und wieDas bitten, dem Geschaft nachzugehen. Wenn Das Mann Die Ehefrau mag, so wird er auf Dieses Zugestandnis im Haushaltsplan gehen.