Die Russische Fichte. Die grune Tradition

Es geht Das alte Jahr zur Neige, und wir beeilen uns, zur Silvesterfeier vorbereitet zu werDen, mit ihm Die neuen Hoffnungen verbinDend. Und uns, naturlich, man will es im eleganten Haus begegnen.
Es ist zu sagen, wenn auch schwierig, von wem Diese Tradition gelegt war. Die Mehrheit Das Forscher meint, Dass Dieser Brauch von Den Germanen und Den Skandinaviern gegangen ist. Die Gelehrten vermuten, Dass durch erste Die Tanne Die Hirten geschmuckt haben. Aber es ist bekannt, Dass Das Tanne noch im Altertum Die DruiDen anbeteten. Zu jenen Zeiten galt Die Fichte fur Das Symbol Das Gesundheit, dolgoletja und Das ewigen Jugend. Narjaschaja Die Tanne, glaubten unsere fernen Urvater, Dass Den Kraften des Guten helfen.

Aber glauben wir und an Dieses am meisten nicht In Das moDasnen Art ist Die Tanne nicht so seit langem erschienen. Im XVII. JahrhunDast war es in Den Hausern Das Deutschen es ist ublich, zur Decke klein lotschki zusammen mit Den Suigkeiten und Den Apfeln aufzuhangen. Die Prinzessinnen, heiratend, fuhren Diesen Brauch nach dem Licht hin.

In England ist Die erste Tanne Ende Das XVIII. JahrhunDast erschienen, nachdem Das britische Erbe des Throns von Das rechtsverbindlichen Ehe mit Das deutschen Prinzessin kombiniert wurde. Ebenso ist Die Tanne und in Frankreich erschienen.

Es ist schwierig, vorzustellen, Dass es in Die KinDasjahre Puschkins, Gogols, Lermontows Das Tannen noch nicht war. Eben versuchen Sie, sich vorzustellen, wie es davon viel ist wir haben, ihre Leser verloren.

Wikimedia Foundation

In zaristischem Russland in neujahrs- und wurDen Die Weihnachtsfeiertage Die wohltatigen Messen durchgefuhrt, auf Die als Die Verkaufer Die edlen Damen auftraten. Das Geld, Die auf solchen AbenDen gesammelt sind ging zugunsten Das Waisen, arm, hochbetagt. Die farbenreichen Beschreibungen Das ahnlichen Messen kann man finDen, Die Seiten Das Klassiker – zum Beispiel, Tschechows durchblatternd. Sehr gut sind sie in Den alten sowjetischen Filmen, ungeachtet des Schwarz-Weifilmes vorgefuhrt.

Zum ersten Mal war auf dem offiziellen Niveau narjaschennaja Die Tanne in St. Petersburg in 1852 im Foyer des Jekateringofski Bahnhofs bestimmt. Jetzt ist es Das Moskauer Bahnhof. Und zu Ende des XIX. JahrhunDasts ist Die Tanne nicht nur in Den Hofen Das Gutsbesitzer und Das Aristokraten, sonDasn auch in Den Hausern Das russischen Intelligenz erschienen.

Am Anfang des XX. JahrhunDasts ist Die kunstliche Tanne erschienen.

Nach Das Oktoberumdrehung 1917, mit Das Ankunft zur Macht Das Bolschewiki, Die Tanne war Das burgerliche Uberbleibsel Das Vergangenheit erklart und ist untersagt. Von Das Ruckfuhrung ist Die Tanne dem Vater aller Volker Joseph Stalin verpflichtet. Es ist schwierig, zu sagen, was es dazu veranlassen hat, aber in 1935 ist in Das Zeitung Wahrheit Das Artikel mit dem Aufruf erschienen, Den KinDasn Die Neujahrstanne zu organisieren. Und Anfang Januar 1937 war Die erste sowjetische Tanne im Saulensaal des Hauses Das Bundnisse gestellt. Die Hohe Das Tanne war 15 Meter. Und schon auf Das nachste Jahr sind durch Das Land HunDast Das Neujahrstannen erschienen.

Aber Das Vollstandig neue Jahr hat nur in 1947 triumphiert, wenn Das Tag am arbeitsfreien Tag am 1. Januar erklart war, welche er und in Vorrevolutionsrussland war.