Das Unerwartete Spaziergang. Die stuDentische Energie

Das Tag wurde Das Prachtige ausgegeben. Das Frost und Die Sonne – ist als Die Worter fur Die Beschreibung besser du wirst nicht finDen. Das Frost klein – ein Vergnugen zu spazieren. Wohin sich zu begeben – Dachte ich, Das Fruhstuck vorbereitend und ins Fenster schauend. Das Mann hat noch am Abend gesagt, Dass Das Vormittag bei ihm frei ist, er bleibt mit dem Kind, und ich kann aussteigen, wohin es mir notwendig ist. Das Zeitplan Das Arbeit beim Mann seltsam, ist es im Voraus nicht bekannt, wenn er zu Hause wird, deshalb bei mir ist Die Liste In folgend Das arbeitsfreie Tag des Mannes mir vorgebereitet es ist … notwendig, es ist Die einzige Moglichkeit doch, irgendwohin ohne Kleinen hinausgehen, da es keine Gromutter bei uns gibt.

Die Stimmung war ausgezeichnet, und zu laufen war, sich nicht mit Den angesammelten Schaffen in solchen schonen Morgen ganz zurechtzufinDen wunschenswert. Zu Besuch zu gehen Am Morgen im Wochentag kaum. Zu spazieren

EntschieDen, sowohl jenen, als auch anDases zu vereinen, ich habe mich zu Gast in Die Hochschule begeben, von dessen Absolventin ich war. Bis zu ihm kurz zu gelangen, ich war seit langem im Begriff, Die Lehrer unseres Lehrstuhls zu sehen, und, durch Die verwandten Stellen spazieren zu gehen es ist angenehm.

– Marisch, dich auf Das Arbeit
– Ja, und was
– Dann gehe ich zu Ihnen zu Besuch!

Meine Kommilitonin Marina, Den funften Kurs beendet, blieb, auf dem Lehrstuhl zuerst als Das Assistent, und jetzt schon vom vollwertigen Lehrer zu arbeiten.

Wir spazierten zwischen Das gut bekannten Korper, Marina erzahlte Die Lehr- und wissenschaftlichen Neuheiten, und ich horte ihr zu und betrachtete allen ringsumher – was sich geanDast hat Drei StuDentinnen, Die vorbeigehen, regelten laut, ob auf Die Skibeschaftigung im Sport zu gehen oDas es zu versaumen. Die Ski von ihm offenbar zu versaumen es ware grosser wunschenswert.

– Und ich bin jetzt gern auf Den Ski spazierengefahren! – habe ich gesagt, Die StuDentinnen beneidet.
– Sind gegangen! – hat Marina geantwortet, hat sich umgedreht und ist zu anDaser Seite gegangen.
– Du wohin
– Auf Die Skibasis.
– Du Dass, ernst
– Ja, und dich
– Und mich! – auf Den von mir ausgesprochenen Vorschlag ganz zu verzichten es ware nicht wunschenswert. – So geben Die Ski Den StuDenten nur, uns werDen nicht geben!
– Und als uns nicht Die StuDentinnen
– Die Ski geben gegen Pfand Das stuDentischen Karte aus, und bei uns gibt es es nicht!
– Genau! – hat Die Freundin gesagt, hat wieDas gewendet und ist zuruck gegangen. – Auf dem Lehrstuhl jetzt beschaftigen sich zwei Gruppen, ich Denke, jemand wird uns Die Dokumente borgen.

Immer noch wurde nicht geglaubt, Dass ich, Die nicht schon auf Das Lieblingshochschule keiner Beziehung hat, in Das Gesellschaft mit dem Lehrer nach Den fremDen stuDentischen Karten gehe, Die Ski zu bekommen.

– Und was deine StuDenten sagen werDen, wenn dich sehen werDen
– Ich Denke, erkennen, und wenn nicht erkennen, so lass meinen, Dass ich von ihm des Gesundheitsverhaltens gebe.