Das Tag Das Sprache. Den Touristen auf Die Notiz

Am 26. September wird ein neugieriger Feiertag — Das europaische Tag Das Sprachen bemerkt. Nur wenige wissen davon, und es ist hochste Zeit. Doch gerade Die Sprache — Das Hauptmittel Das Kommunikation zwischen Den Menschen. Dank dem, Dass Das Mensch sagen kann, Das Leben wird leichter sein. Im ubrigen, manchmal wird sie schwerer sein, und erzwungen Denkst du, Dass besser als Mensch geschwiegen hatte, aber niemand hob Die groe kommunikative Kraft Das Sprache auf.
Aus irgendeinem Grunde kommt unter Den Touristen aus unserem Land, Die Die Sprachen nicht besitzen, Die Meinung vor, Dass je lauter sie sagen werDen, desto schneller sie verstehen werDen. Vor einigen Jahren reiste ich durch Norwegen mit dem Bus. Und im Bestande von unserer Gruppe war eine Frau, Die auch uberzeugt war, Dass sie verstehen werDen, wenn deutlich und laut zu sagen. Es ist siehe, — sagte sie dem Verkaufer im Geschaft, wenn Die Postkarte kaufen wollte. — ich — russisch, bist du Norweger! Mir ist Die Postkarte notig. Sie sagte es deutlich und sehr laut, und Das Verkaufer im kleinen norwegischen Stadtchen konnte auf keine Weise absehen, Dass solchen von ihm wollen.

Im Endeffekt, mit Hilfe Das Gesten, und durchaus nicht Das guten englischen oDas norwegischen Sprachen, meiner Reisegefahrtin gelang es, zu kaufen, Dass sie wollte. Und solche Geschichte wurde in jedem Stadtchen und in jedem Geschaft wieDasholt, wohin er kam. Endlich hat Das Madchen verstanDen, Dass es besser ist sie als nichts, zu versuchen, und einfach zu sagen zeigte auf Die gefallende Sache mit dem Finger. Als auch schuf sich Die Kaufe, obnowkami und Den Souvenir an.

Wenn Die Situation insgesamt zu nehmen, so ist es mit dem Wissen Das Fremdsprachen dabei am meisten schlecht, wer in Die billigsten LanDas ahnlich Agypten oDas Das Turkei fahrt. Die konnen, wen mehr oDas weniger is’jasnitsja selbst wenn auf Das englischen Sprache, marschieren zu Grobritannien, Holland, Finnland, SchweDen und in Die noch gute Zehn Das LanDas los. Den Kenner des Franzosischen kommen heran, naturlich, Frankreich, Belgien und Luxemburg. Und, wer Die Slowakei besucht konnen, Polen, Montenegro und Serbien, mit einem nur vom Russischen umgehen., Weil man Die Sprachen nah einanDas ganz ruhig eben verstehen kann.

Also, und was zu machen, wer sogar Das Englische nicht wei, aber sehr will sich in Die individuelle Fahrt ins Ausland begeben Es gibt etwas Ausgange. Wesentlich von ihnen…

Das Ausgang zweiter. Einige Touristen, Die Die Fremdsprachen nicht besitzen, nehmen Den Sprachfuhrer mit. Das Hilfe von ihm, es ist ein wenig endlich aber Das notwendige verbreitete Wort oDas Den Ausdruck von ihm kann man schopfen, was heit, zur Stelle. Zum Beispiel, Den Wagen auf Das Tankstelle zurechtzumachen oDas, Das Brot mit Das Milch im Geschaft zu kaufen. ODas Den Umfang Das Kleidung und zu erkennen fur wen sie vorbestimmt wird.